Kategorie-Archiv: Motiv-Ideen

«Inspired by fresh air» ist das Motto für die Bergfux-Motive. Wo immer uns eine Idee über den Wanderweg läuft, halten wir mit der Kamera drauf, damit uns der Geistesblitz nicht wieder entwischt. Zurück im Bau, laden wir die Ideen dann hier auf den Blog, und lassen sie etwas abhängen. Wenn Du eine Idee fördern möchtest, kannst Du dies gerne in den Kommentaren vermerken!

Muttertag und Vatertag

Neben unzähligen religiösen Feiertagen gibt es eine Reihe von weltlichen Feiertagen. Zu den weltweit am verbreitetsten weltlichen Feiertagen gehört sicherlich der Mutter- und der Vatertag. Beide Feiertage haben geschichtlich gesehen unterschiedliche Ursprünge. Gemeinsam ist jeweils die Huldigung und Wertschätzung von Mutter und Vater.
Interessant dabei ist, dass nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz diese beiden Feiertage an unterschiedlichen Daten im Jahr gefeiert werden.  Auch ist die Art und Weise wie diese beiden Tage gefeiert werden ganz unterschiedlich.

Die Geschichte des Muttertages

Bei der Erforschung der Geschichte des Muttertages stösst man auf eine amerikanischeMuttertag
Frauenbewegung. Im Jahre 1865 hatte die Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis die Mütterbewegung Mothers Friendships gegründet. In den ersten Jahren nach der Gründung blieb diese Bewegung und deren Aktivitäten auf Amerika beschränkt. Bis dann im Jahre 1912 die Mother’s Day International Association gegründet wurde. Das Ziel dieser Gemeinschaft war es, den Muttertag international zu verbreiten und gesellschaftlich zu etablieren. Als erstes europäisches Land wurde dann im Jahre 1914 in England der mothering day übernommen.  Daraufhin verbreitete sich der Muttertag in den verschiedenen europäischen Ländern.
Im Jahre 1922 hatten dann einige Blumengeschäfte die Idee den Muttertag mit dem Werbeslogan „Ehrt die Mutter“ mit Blumenwünschen zu bewerben. Die heutige Tradition der Mutter Blumen auf den Muttertag zu schenken geht also vermutlich auf diese Werbekampagne von Blumengeschäften zurück. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass der Muttertag gleichzeitig in den meisten europäischen Staaten am zweiten Sonntag im Mai gefeiert wird. Und noch heute ist es Tradition der Mutter zum Muttertag einen Blumenstrauss zu schenken.

Neben den europäischen Tradition den Muttertag am zweiten Sonntag im Mai zu feiern man vor allem im arabischen Raum den Muttertag am 21.März, dem Frühlingsanfang.

Mehr über den Muttertag erfährst du hier.

Die Geschichte des Vatertages

Im Gegensatz zum Muttertag, hat der Vatertag keine so lange Geschichte. Die heutige Form des Vatertages wurde erstmals in der Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt. Dabei haben sich in den verschiedenen europäischen Ländern unterschiedliche Formen der Feierlichkeiten etabliert.

In Deutschland ist es heute üblich, dass sich am Vatertag die Väter zu einem gemeinsamen Frhlichen Vatertag mit Fleisch vom Grill und BierAusflug oder Wanderung treffen. Dabei wird oftmals mehr oder weniger Alkohol konsumiert. Die sogenannte „Herrentagspartie“ endet dadurch meist feucht fröhlich. Vom Datum her findet in Deutschland der Vatertag traditionell an Christi Himmelfahrt statt. Das heisst 40 Tage nach dem Ostersonntag und somit fällt der Vatertag immer auf einen Donnerstag, was natürlich noch einen Brückentag und ein verlängertes Wochenende nach sich zieht.

In der Schweiz wird der Vatertag nicht gross gefeiert. Dabei wurde der Vatertag im Jahre 2007 inoffiziell als Fest- und Aktionstag eingeführt, typisch schweizerisch halt. Hier geht es im Gegensatz zu Deutschland mehr darum, den Schweizer Vätern eine Wertschätzung zu zeigen. Gefeiert wird dieser Tag am ersten Sonntag im Juni. Vielleicht braucht es in der Schweiz einfach etwas mehr Zeit bis sich dieser Tag so wie der Muttertag traditionell etablieren wird.

In Österreich wird der Vatertag seit 1955 offiziell zu ehren der Väter am zweiten Sonntag im Juni gefeiert. Hier ist es üblich, analog zum Muttertag, den Männern mit kleinen Geschenken oder einem Blumenstrauss die Wertschätzung zu zeigen.

Mehr über den Vatertag erfährst du hier.

Was sagt der Bergfux

Es ist wichtig, dass Traditionen und Wertschätzungen gelebt und an die nächste Generation weitergegeben werden. So soll es auch beim Muttertag und beim Vatertag sein. Natürlich müssen Traditionen auch gebührend gefeiert werden. Sei es mit einem herzlichen Besuch, einem feinen Essen, einem guten Glas Wein, einem bunten Blumenstrauss oder mit Pralinen. Was auch immer es ist, von Herzen soll es kommen!

Dabei besagt ein Sprichwort: „Das Herz auf dem rechten Fleck haben“

Das Sprichwort hat uns inspiriert, etwas mit Herz zu kreieren. Herausgekommen ist die LoVE Kollektion und aus dieser Kollektion das „LoVE-Herz-Sujet“. Wir finden, dass dieses Sujet perfekt als kleines Geschenk zum Vatertag oder zum Muttertag passt. Mit einer klaren und puristischen Formsprache spricht das Logo in einer sprachneutralen Form Bände.

Vatertag, Geschenk
Zum Vatertagsgeschenk
Muttertag, Geschenk
Zum Muttertagsgeschenk

 

Wie die Idee der LoVE-T-Shirt-Designs entstand

Die LoVE-Sujets begleiten uns nun schon eine Weile auf T-Shirts, Sweatshirts und Accessoires und wir haben auch schon tolle Vorschläge von euch da draussen erhalten, dafür erst mal recht herzlichen Dank! Eine der Fragen, die uns am häufigsten gestellt wurde, war: «Wie seid ihr überhaupt auf diese Idee gekommen?» Hier lüften wir das Geheimnis.

LOVE-Kissen von Antonio Citterio Einer unserer Designer liess sich beim Besuch im Vitra Design Museum in Weil am Rhein durch ein Kissen inspirieren, das von Antonio Citterio gestaltet wurde. Auf dem Kissen ist der LOVE Schriftzug eigenständig und stilvoll umgesetzt.

Unvergängliches 70er-Jahre-Design

Weitere Inspiration boten geometrische Muster aus den 70er-Jahren, vor allem dicht nebeneinander stehende Kreise. Dabei hat sich der Designer die Frage gestellt: Wie kann man das «o» sinnvoll mit aussagekräftigen Symbolen gestalten, um die Verbindung zu einem Hobby oder einer Leidenschaft zu schaffen? – Ich bin der Meinung, dass aus dem Besuch im Museum und der Inspiration der 70er-Jahre eine wirklich gelungene Umsetzung entstanden ist, aber urteilt selber.

Auszug aus der LoVE-Kollektion

Sun             Swiss             Steinbock              Schneeflocke

Selfie             Pony             Powder              Kompass

Musik             herz            Grill               Hai

Mir persönlich gefällt das LoVe-Foto-Sujet am Besten. Es passt zum Zeitgeist der Selfie-Generation – obwohl es kein Smartphone ist, oder vielleicht gerade darum, indem es Qualität ausstrahlt. (Dabei ist es doch erstaunlich, dass sich der Begriff «Selfie» in kurzer Zeit Länder und Sprachen übergreifend durchgesetzt hat. Es gibt sogar auf Wikipedia eine Definition des Begriffs.
Was liegt also näher als dein Lieblingskleidungsstück mit einem LoVE-Sujet bedrucken zu lassen, um zu zeigen, welche Werte dir am Herzen liegen?

Eigene LoVE-Designs umsetzen lassen

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es noch viel mehr Motive gibt, die ihr liebt. Und die ihr vielleicht sogar im Bergfux-Stil auf euer T-Shirt drucken lassen wollt. Kein Problem! – Wir prüfen jeden Kommentar, jede Anregung per Kontaktformular und setzen gerne um, was zu Bergfux passt.

Geburtstagsgeschenk für Beat

Nein, ich verrate hier nicht, wann der Beat Geburtstag hat – und heute ist es ganz sicher nicht. Aber weil er so ein toller Freund und so ein engagierter Partner in unserem Bergfux-Abenteuer ist, kriegt er hier und heute ein Geschenk. Dafür am Geburtstag dann wieder keins.

Was ist das Geschenk?

Machen wir es etwas spannend und fangen bei ein paar Eigenschaften von Beat an, zu denen das Geschenk gut passt:

  • Er ist ein Mann
  • Er ist Schweizer, genauer ein Bündner – ich hoffe darum, er findet es «guat»
  • Beat wandert gerne in den Bergen und geniesst die frische Luft
  • Da er nicht mehr im Bergkanton Graubünden wohnt, ist er ein «Heimwehbündner»
  • Selber bezeichnet er sich lieber als «Entwicklungshelfer» für Unterländer
  • Seine Heimat Graubünden hat – natürlich – ein Wappen, und Beat mag Wappen gern
  • (Jetzt dämmert es ihm langsam)
  • Als Avatar für seinen ersten Spreadhirt-Shop wählte Beat einen …
  • Das Wappentier von Graubünden ist der …

Neu und frisch gezeichnet

So langsam können wir die Katze aus dem Sack lassen, oder eher den Steinbock hinter dem Felsen hervorlocken. Der Beat hatte ein Bild von einem Alpensteinbock (Capra ibex) gewählt, das mir – äähm – einigermassen gefiel. Und es war ein Pixelbild und als solches nicht für jede Grösse und jedes Druckverfahren geeignet. Dabei hätte er es so gern ganz gross auf einem Lieblings-T-Shirt gehabt … Nun: Ich habe das Alpenvieh neu gezeichnet. Und dann habe ich es etwas angepasst; den kapitalen Bock etwas verjüngt, die Hörner etwas verkleinert und etwas am Fell gezupft. Und weiter hatte ich noch eine Miniversion im Kopf.

Selber auswählen … oder?

Den kapitalen und den verjüngten Bock habe ich meiner Frau und meinem Sohn gezeigt, für beide war der Fall klar. Darum werde ich hier alle Varianten zeigen, und der Beat darf dann auswählen, mit welchem Sujet er sein Lieblingsshirt gestalten will. Und dieses Motiv lade ich dann in den Bergfux-Shop. Sofern er richtig gewählt hat. Frei nach Henry Ford, der scheints gesagt hat, man könne den Ford T in jeder beliebigen Farbe bestellen, solange sie Schwarz sei.

Und hier kommen bald jetzt die Bilder – den Text wollte ich unbedingt vorab schreiben, mit heisser Feder quasi, damit sich der Beat (falls er ihn entdeckt) schon etwas vorfreuen kann.

Update: Bilder

Steinbock mit riesigem Gehörn
Steinbock maxi
Steinbock mit grossem Gehörn
Steinbock midi
Steinbock negativ, klein
Capra ibex mini

Na, Beat, welcher gefällt dir am besten?