Muttertag und Vatertag

Neben unzähligen religiösen Feiertagen gibt es eine Reihe von weltlichen Feiertagen. Zu den weltweit am verbreitetsten weltlichen Feiertagen gehört sicherlich der Mutter- und der Vatertag. Beide Feiertage haben geschichtlich gesehen unterschiedliche Ursprünge. Gemeinsam ist jeweils die Huldigung und Wertschätzung von Mutter und Vater.
Interessant dabei ist, dass nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz diese beiden Feiertage an unterschiedlichen Daten im Jahr gefeiert werden.  Auch ist die Art und Weise wie diese beiden Tage gefeiert werden ganz unterschiedlich.

Die Geschichte des Muttertages

Bei der Erforschung der Geschichte des Muttertages stösst man auf eine amerikanischeMuttertag
Frauenbewegung. Im Jahre 1865 hatte die Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis die Mütterbewegung Mothers Friendships gegründet. In den ersten Jahren nach der Gründung blieb diese Bewegung und deren Aktivitäten auf Amerika beschränkt. Bis dann im Jahre 1912 die Mother’s Day International Association gegründet wurde. Das Ziel dieser Gemeinschaft war es, den Muttertag international zu verbreiten und gesellschaftlich zu etablieren. Als erstes europäisches Land wurde dann im Jahre 1914 in England der mothering day übernommen.  Daraufhin verbreitete sich der Muttertag in den verschiedenen europäischen Ländern.
Im Jahre 1922 hatten dann einige Blumengeschäfte die Idee den Muttertag mit dem Werbeslogan „Ehrt die Mutter“ mit Blumenwünschen zu bewerben. Die heutige Tradition der Mutter Blumen auf den Muttertag zu schenken geht also vermutlich auf diese Werbekampagne von Blumengeschäften zurück. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass der Muttertag gleichzeitig in den meisten europäischen Staaten am zweiten Sonntag im Mai gefeiert wird. Und noch heute ist es Tradition der Mutter zum Muttertag einen Blumenstrauss zu schenken.

Neben den europäischen Tradition den Muttertag am zweiten Sonntag im Mai zu feiern man vor allem im arabischen Raum den Muttertag am 21.März, dem Frühlingsanfang.

Mehr über den Muttertag erfährst du hier.

Die Geschichte des Vatertages

Im Gegensatz zum Muttertag, hat der Vatertag keine so lange Geschichte. Die heutige Form des Vatertages wurde erstmals in der Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt. Dabei haben sich in den verschiedenen europäischen Ländern unterschiedliche Formen der Feierlichkeiten etabliert.

In Deutschland ist es heute üblich, dass sich am Vatertag die Väter zu einem gemeinsamen Frhlichen Vatertag mit Fleisch vom Grill und BierAusflug oder Wanderung treffen. Dabei wird oftmals mehr oder weniger Alkohol konsumiert. Die sogenannte „Herrentagspartie“ endet dadurch meist feucht fröhlich. Vom Datum her findet in Deutschland der Vatertag traditionell an Christi Himmelfahrt statt. Das heisst 40 Tage nach dem Ostersonntag und somit fällt der Vatertag immer auf einen Donnerstag, was natürlich noch einen Brückentag und ein verlängertes Wochenende nach sich zieht.

In der Schweiz wird der Vatertag nicht gross gefeiert. Dabei wurde der Vatertag im Jahre 2007 inoffiziell als Fest- und Aktionstag eingeführt, typisch schweizerisch halt. Hier geht es im Gegensatz zu Deutschland mehr darum, den Schweizer Vätern eine Wertschätzung zu zeigen. Gefeiert wird dieser Tag am ersten Sonntag im Juni. Vielleicht braucht es in der Schweiz einfach etwas mehr Zeit bis sich dieser Tag so wie der Muttertag traditionell etablieren wird.

In Österreich wird der Vatertag seit 1955 offiziell zu ehren der Väter am zweiten Sonntag im Juni gefeiert. Hier ist es üblich, analog zum Muttertag, den Männern mit kleinen Geschenken oder einem Blumenstrauss die Wertschätzung zu zeigen.

Mehr über den Vatertag erfährst du hier.

Was sagt der Bergfux

Es ist wichtig, dass Traditionen und Wertschätzungen gelebt und an die nächste Generation weitergegeben werden. So soll es auch beim Muttertag und beim Vatertag sein. Natürlich müssen Traditionen auch gebührend gefeiert werden. Sei es mit einem herzlichen Besuch, einem feinen Essen, einem guten Glas Wein, einem bunten Blumenstrauss oder mit Pralinen. Was auch immer es ist, von Herzen soll es kommen!

Dabei besagt ein Sprichwort: „Das Herz auf dem rechten Fleck haben“

Das Sprichwort hat uns inspiriert, etwas mit Herz zu kreieren. Herausgekommen ist die LoVE Kollektion und aus dieser Kollektion das „LoVE-Herz-Sujet“. Wir finden, dass dieses Sujet perfekt als kleines Geschenk zum Vatertag oder zum Muttertag passt. Mit einer klaren und puristischen Formsprache spricht das Logo in einer sprachneutralen Form Bände.

Vatertag, Geschenk
Zum Vatertagsgeschenk
Muttertag, Geschenk
Zum Muttertagsgeschenk

 

Über Beat

Einer der Gründerväter von Bergfux. Schatzminister und zuständig für alles Andere was Thomas nicht macht. Webstübler der ersten Stunde. Weekend Hobbykoch, Weinglasschwenker, Bierkleinaktionär und Weltenbummler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.